EWC

EWC at the BOOK FAIR LEIPZIG (GERMANY)

EWC | European Writers Council

EWC at the BOOK FAIR LEIPZIG – Panel on Literary Politics (GERMANY).

 

Wir wollen mehr Fairness! (Europa)-Politik für Autorinnen und Künstler.

Einkommen, Sichtbarkeit, digitaler Markt: Instrumente der Kulturpolitik für AutorInnen in Europa

Zwei Minuten: Das ist exakt der Zeitrahmen, in dem Autorinnen bei den Sitzungen der WIPO in Genf Zeit haben, vor den versammelten Staaten der Welt, ihre legitimen Interessen zu artikulieren. Doch ob zwei Minuten oder mehrstündige Konsultationen, offene Briefe, Resolutionen oder #hashtag-Aktivismus: wie werden Autorinnen und Künstler heute für ihre Belange aktiv? Warum ist das nötig, welche Herausforderungen müssen wir uns neben Schreiben und Veröffentlichen stellen?

Wie arbeiten Förderationen wie der European Writers’ Council für seine 150,000 europäischen Autorinnen, oder Gemeinschafts-Initativen wie die Initiative Urheberrecht, die 35 Organisationen mit 140,000 Kulturschaffenden gegenüber Politik und Gesellschaft vertritt?

Katharina Uppenbrink und Nina George reden über Geld, Ehrenamt, totale Reinfälle und die heimlichen Gesetze politischer Fein-Arbeit.

Auf dem Podium
Nina George, Präsidentin des AutorInnen-Dachverbandes European Writers’ Council (EWC)
Katharina Uppenbrink, Geschäftsführerin der Initiative Urheberrecht
Moderation: Jens J. Kramer, Vorsitzender des Syndikat e.V.

→ www.leipziger-buchmesse.de